Knochennekrose hat viele Ursachen

 

Knochennekrose wird generell durch die Unterversorgung von Knochen mit Blut verursacht. Diese Unterversorgung kann wiederum verschiedene Ursachen haben. Fehlstellungen der Knochen, Unfälle und daraus resultierende Verletzungen der Knochen, aber auch Übergewicht, Diabetes und der Konsum von Alkohol können neben zahlreichen anderen Kriterien als Ursache für Knochennekrose angesehen werden. Die Disposition von Knochen von Geburt an kann ebenfalls eine Ursache für die Knochenerkrankung sein. Ebenso können aber auch Schwangerschaften zu diesen Problemen mit den Knochen führen.

 

Schmerzen durch Knochennekrose

Knochennekrose bringt für die Betroffenen starke Schmerzen mit sich. Diese Schmerzen schränken die Lebensqualität der Patienten stark ein, da sie mitunter schwer darunter leiden. Zusätzlich kann aber auch noch die Bewegung der Betroffenen stark eingeschränkt werden. Sie können sich im Alltag somit nicht mehr wie gewohnt bewegen und müssen ihren Alltag nicht selten auch anders organisieren als früher, da sie viele Tätigkeiten aufgrund der Knochenprobleme nicht mehr ausführen können. Jedoch kann Knochennekrose heute bereits behandelt werden.

 

Knochennekrose behandeln

Je früher Maßnahmen ergriffen werden, um die Knochennekrose zu behandeln, desto höher sind auch die Chancen auf Heilung. Dann sind die Knochen noch in eher gutem Zustand und die Probleme können behandelt werden. Die hyperbare Sauerstofftherapie hat vielen Patienten schon zu mehr Lebensqualität durch Heilung der Knochennekrose verholfen. Die HBO Therapie wird daher immer öfter bei Knochennekrose eingesetzt. Die Therapie besteht im Grunde darin, dass der Patient Sauerstoff mit Überdruck einatmet. Der Sauerstoff sorgt dafür, dass das Knochenödem verkleinert werden kann und Blutgefäße sich neu bilden können. Auch die Knochenbildung kann angeregt werden. Auch, wenn es sich um Knochenentzündungen handelt, die bereits seit vielen Jahren bestehen, ist es möglich, diese in der Druckkammer zu heilen.

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
HBO2 FreiburgHBO2 KarlsruheHBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular:
HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green