Tinnitus-Behandlung mit Hyperbarer Sauerstofftherapie

Unerträglicher Tinnitus

Hörschäden und Beeinträchtigungen des Hörvermögens können mitunter zu einer Einschränkung der Lebensqualität bei den Betroffenen führen. Vor allem der Tinnitus kann den normalen Tagesablauf stark beeinträchtigen, da er in der Regel ständig vernommen wird und somit das normale Hören nicht möglich macht. Beim Tinnitus vernimmt der Betroffene ein permanentes Piepsen, Pfeifen bzw. Dröhnen im Ohr. Der Tinnitus kann durch starke Lärmeinwirkung auf das Ohr oder auch permanente Lärmeinwirkung verursacht werden. Ebenso können aber auch Stress oder Überlastung zu diesem Hörschaden führen. Hält der Hörschaden an, sollte ein HNO-Arzt aufgesucht werden. Die Behandlung gestaltet sich in vielen Fällen nicht einfach. Durch die HBO Sauerstofftherapie konnten jedoch schon einige Erfolge erzielt werden.

 

Innenohrbehandlung bei Tinnitus

Die hyperbare Sauerstofftherapie kann auch dann noch eingesetzt werden, wenn andere Behandlungsversuche bereits fehlgeschlagen sind und nicht die gewünschte Wirkung gezeigt haben. Bei der HBO Therapie wird vermehrt Sauerstoff in das Innenohr transportiert. Auf diese Weise werden die Sinneszellen stimuliert und können geheilt werden. Der Tinnitus kann durch diese Methode vermindert werden oder aber auch völlig zum Erliegen gebracht werden, sodass die Betroffenen ihre verlorene Lebensqualität wieder zurück erhalten können.

 

Intensive Beratung bei Tinnitus

Bei Hörstörungen wie dem Tinnitus ist es natürlich sehr wichtig, eine intensive Beratung zu genießen, die der Therapie vorausgeht, diese aber auch begleitet. Hierfür stehen mehrere Spezialisten zur Verfügung, die diese Aufgabe übernehmen. Die Ärzteteams nehmen nicht nur einen Befund auf, um das aktuelle Krankheitsbild festzustellen, sondern sind auch für alle Fragen des Patienten da. Sie erarbeiten eine individuelle und auf die Beschwerden abgestimmte Therapie.

Patientenbericht

HBO heilt Hörsturz mit Tinnitus

„Ende gut, alles gut“ – HBO-Erfolg trotz ungeahnter Hindernisse

Rüdiger Weidler war wie vor den Kopf geschlagen: Am 29.4.2011 erlitt der 49-jährige aus dem badischen Ettenheim auf seinem rechten Ohr einen Hörsturz mit Tinnitus. „Zum schlechteren Hören kam ein durchgängiges Rauschen und zeitweise ein Pfeifen dazu“, erinnert er sich…

Patientenbericht weiterlesen

Video zur HBO-Behandlung bei Hörsturz, Tinnitus und Schalltrauma
Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
 HBO2 Freiburg HBO2 Karlsruhe HBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular: