Divers Alert Network (DAN) Europe

Das Divers Alert Network (DAN) Europe ist eine international tätige, nicht-kommerzielle Organisation für Medizin und Forschung, die sich der Sicherheit und Gesundheit von Sporttauchern widmet und diverse, länderübergreifende Forschungsprojekte verschiedenster Themengebiete der menschlichen Physiologie während und nach dem Tauchen bearbeitet. Zudem wird eine Ausbildung zum Forschungstaucher angeboten.

Karolinska-Institutet Stockholm

Das Karolinska-Institutet Stockholm betreibt verschiedene klinische Forschungsprojekte sowie Grundlagenstudien, so zum Beispiel die Erforschung der Anwendung von HBO bei Trauma der unteren Extremitäten „Hyperbaric Oxygen in Lower Limb Trauma (HOLLT-Study)“ und bei Strahlenzystitis: „Radiation Induced Cystitis Treated With Hyperbaric Oxygen – A Randomized Controlled Trial (RICH-ART)“

University of Liverpool, Cancer Trial Unit

Die University of Liverpool begleitet die sogenannte „HOPON-Study“: „Hyperbaric Oxgen for the Prevention of Osteoradionekrosis“ – Prävention und Behandlungvon Osteoradionekrose durch Hyperbare Sauerstofftherapie.

Diving Diseases Research Centre (DDRC), Plymouth, Devon

Das Diving Diseases Research Centre (DDRC) betreibt als Druckkammerzentrum verschiedene klinische Forschungsprojekte sowie Grundlagenforschung im Bereich Tauch- und Überdruckmedizin. Schwerpunkte sind die Erforschung von Erkrankungen und deren Auswirkungen auf Taucher sowie Langzeiteffekte der Radiotherapie im Bereich des Beckens nach Tumorerkrankung (HOT II – HBO & Long-Term Effects of Radiotherapy for Pelvic Cancer).

Australian Diving and Hyperbaric Medicine Research Group, Prince of Wales Hospital

Die Australian Diving and Hyperbaric Medicine Research Group am Prince of Wales Hospital betreibt verschiedene Projekte im Bereich der klinischen und Grundlagen-Forschung der Tauch- und Überdruckmedizin. Schwerpunkte sind die kritische Begutachtung von Studien, das Erstellen von Meta-Analysen sowie die Überprüfung von Anwendungsgebieten der Hyperbaren Sauerstofftherapie verschiedenster Erkankungen.

Duke Center for Hyperbaric Medicine and Evironmental Physiology, North Carolina

Das Duke Center for Hyperbaric Medicine and Evironmental Physiology begleitet diverse klinische Forschungsprojekte, außerdem Grundlagenstudien in den Bereichen Tauch- und Überdruckmedizin sowie Höhenmedizin mit Schwerpunkten auf der Tauchmedizin und physiologischen Veränderungen des Körpers unter Druckänderung.

Oklahoma State University, Center for Aerospace and Hyperbaric Medicine

Das Center for Aerospace and Hyperbaric Medicine an der Oklahoma State University betreibt ein Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin sowie Überdruckmedizin mit Schwerpunkten bei der Grundlagenforschung und der menschlichen Physiologie unter unterschiedlichsten Druckverhältnissen.

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green