Hyperbare Sauerstofftherapie bei Tauchunfall und Rauchgasintoxikation

Die HBO ist eine wichtige Therapie zur Vermeidung von Folgeschäden bei einem Tauchunfall (Dekompressionskrankheit) oder einer Rauchgasintoxikation. Ohne HBO-Behandlung entstehen bei Rauchgasvergiftungen neurologische Spätkomplikationen bei 15 bis 40% der Patienten. Unter HBO kann diese Rate auf 1,6% reduziert werden. Die Behandlung mit HBO sollte dringend und ohne Zeitverzug erfolgen, die Prognose ist nach Ablauf von vier Stunden deutlich schlechter.

 

Sie erreichen einen Arzt unserer Druckkammerzentren

  • Freiburg: +49 (0)761 – 38 20 18
  • Karlsruhe: +49 (0)721 – 75 40 73 50
  • Heidelberg: +49 (0)6221 – 60 26 53

mit dem Sie die Indikation für eine Druckkammer-Behandlung besprechen können. Er wird im Bedarfsfall bemüht sein, ein Team für die Behandlung zusammenzustellen oder den Patienten einer anderen therapeutischen Einrichtung zuweisen. Für Zusammenkünfte von Notarzt-Gruppen bieten wir gerne unsere Räume mit unserem Tagungsservice an (ab 18 Uhr, Samstag nachmittag).

 

Aktuelle Forschung zur HBO-Therapie bei Tauchunfall und CO-Intoxikation

Zum Einsatz der Hyperbaren Oxygenierung bei diesen Notfallindikationen und zum jüngsten Stand der Forschung finden Sie eine laufend aktualisierte Literaturauswahl auf HBO-Forschung, Studien und Berichte.

Bei Fragen zu bestimmten Indikationen und zur Zusammenarbeit mit unseren Druckkammerzentren rufen Sie uns gerne an:

 

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Bitte informieren Sie mich über Neuigkeiten und Fortbildungen zur HBO!






Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
HBO2 FreiburgHBO2 KarlsruheHBO2 Heidelberg

Oder weiter zum Formular für Ärzte:

Persönlicher Kontakt

Lesen Sie weiter, wie wir die konkrete Zusammenarbeit mit Ihnen zum Wohle Ihrer Patienten gestalten. Nutzen Sie unser Formular für Ihre persönliche Anfrage: Wann kann ich die HBO zum Vorteil für den Patienten einsetzen?

Aerzteformular

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green