HBO-Therapie bei Spätfolgen einer Bestrahlung

Wenn das Leiden trotz überstandener Krebstherapie weitergeht: Es gibt Hilfe bei späten Folgen nach einer Bestrahlung!

Neben Operation und Therapie mit Medikamenten wird bei Krebserkrankungen das Tumorgebiet oft auch bestrahlt. Trotz weiter entwickelter Bestrahlungstechnik wird durch die Strahlentherapie regelmäßig auch noch gesundes Nachbargewebe in Mitleidenschaft gezogen. Gesunde Gewebezellen können dadurch mitgeschädigt werden. Die Folge sind sogenannte Bestrahlungsspätfolgen: Ständige Rötungen, Schmerzen oder Spannungen im Bestrahlungsgebiet, nicht heilende Wunden oder chronische Blasen- oder Darmentzündungen beeinträchtigen die Lebensqualität. Solche Strahlenspätfolgen können noch nach Jahren auftreten.

 

Die HBO kann bei Bestrahlungsspätfolgen dem Gewebe helfen sich zu regenerieren

Einschränkungen als Folgen der Krebstherapie müssen nach Möglichkeit überwunden werden. Bei Bestrahlungsspätfolgen kann die HBO eine wertvolle Hilfe sein. Durch die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) wird mehr Sauerstoff, der für die Wundheilung dringend benötigt wird, ins Gewebe transportiert. Es entsteht neues Bindegewebe. Blutkapillaren werden neu gebildet. Mit diesen Mechanismen können selbst Strahlenspätfolgen wie chronische Wunden im Bestrahlungsbereich (Hautoberfläche oder im Körperinneren) abheilen.

 

Hyperbare Sauerstofftherapie bei Strahlenspätfolgen bedeutet Zusammenarbeit im Team

Unsere Ärzte bewerten die Chancen der HBO bei Bestrahlungsspätfolgen seriös und äußerst verantwortungsbewusst. Zusammen mit Ihrem Arzt erarbeitet der HBO-Arzt ein auf Ihre Beschwerden abgestimmtes Behandlungsprogramm. Sei es die ambulante Versorgung mit Hyperbarer Sauerstofftherapie oder eine umfassendere, interdisziplinäre Betreuung in der dem Druckkammerzentrum Freiburg angeschlossenen HBO2-Tagesklinik.

 

Information und Beratung zu Bestrahlungsspätfolgen in den Druckkammerzentren Freiburg, Karlsruhe und Heidelberg

Regelmäßig führen unsere Ärzte Informationsveranstaltungen zu Bestrahlungsspätfolgen und ihren Behandlungsmöglichkeiten mit HBO durch. Informieren Sie sich in unserem Bereich Termine.

Individuelle medizinische Betreuung bei HBO2

Dr. med. Daniela Oest

Leitende Ärztin HBO2 Karlsruhe
Dr. med. Daniela Oest

Patientinnen und Patienten profitieren sehr von den durch die HBO bewirkten Heilungsmöglichkeiten. Die HBO ist eine große Chance zur Wiedergewinnung von Lebensqualität.

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
 HBO2 Freiburg HBO2 Karlsruhe HBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular:
Informationen im Überblick

Symptome und Anzeichen

  • Schmerzen, Schwellungen, Spannungsgefühle, aber auch chronische Wunden
  • Bei Brustkrebs: Entzündungen, Schwellungen, Verhärtungen des Gewebes bis hin zu offenen Wunden
  • Bei Unterbauchtumoren: Durchfälle, Blutungen, Schmerzen an Enddarm oder Blase
  • Bei Tumor im Kopf-/Halsbereich: nicht heilende Wunden der Haut oder der Mundhöhle, trockener Mund bei fehlendem Speichelfluss, prophylaktischer Einsatz der HBO vor Zahnentfernungen oder vor geplanten Operationen im bestrahlten Gebiet

Erfolgschancen mit HBO

  • Bester Beginn der HBO: möglichst frühzeitiger Einsatz nach Symptombeginn
  • Behandlungsziel: Wundheilung, Abheilung von Fisteln und Entzündungen
  • Erfolgsaussichten: Lebensqualität nimmt zu
  • Behandlungsdauer: Sie sitzen oder liegen in der Behandlungskammer und atmen 3 x 30 Minuten medizinisch reinen Sauerstoff unter Überdruck. Eine tägliche Behandlung über 4 Wochen oder mehr ist sinnvoll.
  • Vermeidung von Krankheitsfolgen: Verlust an Lebensqualität, andauernde Schmerzen und Entzündungen.

Informationen für Ärzte

Die Hyperbare Sauerstofftherapie bei therapierefraktären Bestrahlungsspätfolgen stellt eine sichere und effektive Therapieoption dar. Die erhöhten Sauerstoffpartialdrücke während der HBO-Therapie bewirken insbesondere die

  • Induzierung einer Angioneogenese
  • Heilung von hypoxischem, hypovaskulären und hypozellulärem Gewebe

Dies belegt z. B. auch das Cochrane Review “Hyperbaric oxygen therapy for late radiation tissue injury”, Bennett et al., 2012.

Mehr Infos für Mediziner >.

Persönlicher Kontakt

Sie haben Fragen zur Therapie? Sie wollen mehr zu unseren Leistungen wissen? Rufen Sie uns an oder füllen Sie hier und jetzt unser Formular zur direkten Kontaktaufnahme aus. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Zum Patientenformular-x

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green