Schalltrauma-Behandlung mit HBO-Therapie

Erholt sich das Ohr nicht von alleine? Bei Schalltrauma schnell zum HNO-Arzt!

Ein platzender Reifen, die volle Musikdröhnung beim Konzert, die Knallerei an Silvester kann ebenso wie ein plötzlicher Knall oder gar eine Explosion am Arbeitsplatz „voll“ aufs Ohr gehen. Die Folge ist ein Schalltrauma, das situationsabhängig auch als „Knalltrauma“, „Explosionstrauma“, „akutes Lärmtrauma“ oder als „akustischer Unfall“ bezeichnet wird. Die Folgen können Hörstörungen oder Ohrgeräusche, Tinnitus, sein. Die Ohren sind ein empfindliches Sinnesorgan. Oft erholen sie sich von selbst. Sollten am Tag danach die Beschwerden allerdings immer noch bestehen, ist der Gang zum HNO-Arzt dringend zu empfehlen. Die Folgen eines Schalltraumas, wie Hörverlust, Geräusch-Überempfindlichkeit (Hyperakusis) oder Ohrgeräusche sollten Sie nicht bagatellisieren.

 

Unsere Erfahrung bei Schalltrauma-Behandlung mit Hyperbarer Sauerstofftherapie (HBO)

Um einen dauerhaften Schaden bei Schalltrauma zu vermeiden, ist es sinnvoll, die Behandlung mit Cortison, Rheologika und Hyperbarer Sauerstofftherapie zu kombinieren. Im Druckkammerzentrum Freiburg stehen Ihnen bei einem Schalltrauma sämtliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Unsere Fachärzte untersuchen und beraten Sie ausführlich.

 

Wie hilft Ihnen die Hyperbare Sauerstofftherapie bei einem Schalltrauma?

Durch das Einatmen von medizinisch reinem Sauerstoff in der Therapie-Druckkammer kann der zur Regeneration geschädigter Sinneszellen notwendige Sauerstoff aus den kleinsten Blutgefäßen bis zu viermal weiter in das Gewebe des Innenohrs eindringen. So erhält das nach einem Schalltrauma schlecht durchblutete Innenohr ausreichend Sauerstoff. Die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) ist eine bei Schalltrauma international anerkannte Behandlungsmethode. Garnisonen und Armee-Krankenhäuser haben beispielsweise Druckkammern, um Knall- und Explosionstraumata wirkungsvoll zu behandeln, denn impulsartiger Lärm von Feuerwaffen ist ein Geräusch, was häufig für akute akustische Traumata verantwortlich ist. Eine Studie fand hier bereits vor Jahren anhand einer Untersuchung mit Soldaten die unter einem Schalltrauma litten, heraus, dass die HBO Therapie die Wiedergewinnung des Hörvermögens unterstützen kann.

 

Information und Beratung zu akuten Hörstörungen in den Druckkammerzentren Freiburg, Karlsruhe und Heidelberg

Regelmäßig führen unsere Ärzte Informationsveranstaltungen zu akuten Hörstörungen und ihren Behandlungsmöglichkeiten durch. Informieren Sie sich in unserem Bereich Termine.

Individuelle medizinische Betreuung bei HBO2

Dr. med. Claudia Haizmann

Leitende Ärztin HBO2 Freiburg
Dr. Haizmann

Die Hyperbare Sauerstofftherapie HBO ist eine bei akustischem Unfall international anerkannte Behandlungsmethode.

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
HBO2 FreiburgHBO2 KarlsruheHBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular:
Informationen im Überblick

Symptome und Anzeichen

  • Gefühl, als sei das Ohr verstopft, Hörverlust auf dem betroffenen Ohr (sogenanntes Vertäubungsgefühl)
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit)
  • Schwindel
  • Gleichgewichtsstörungen

Erfolgschancen mit HBO

  • Bester Beginn der HBO: möglichst rasch nach dem Ereignis
  • Behandlungsziel: Beseitigung der Hörschadens, der Ohrgeräusche und des Druckgefühls, Wiedergewinnung des Hörvermögens
  • Erfolgsaussichten: bei raschem Beginn gute Erfolgsaussichten, evtl. in Kombination mit Cortisongabe durch HNO-Arzt
  • Behandlungsdauer: 10-15 Sitzungen mit mindestens 2 x 30 Minuten Sauerstoff-Atmung, möglichst täglich; HNO-Untersuchungen zur Erfolgskontrolle
  • Vermeidung von Unfall- und Krankheitsfolgen: Bleibende Hörstörung, Verlust von Lebensqualität

Informationen für Ärzte

Für die Anwendung der HBO bei akuten akustischen Traumata finden sich randomisierte kontrollierte Studien (RCT – Evidenzklasse 1). Die positiven Effekte der Hyperbaren Oxygenierung sind:

  • Anstieg des Sauerstoffpartialdruck auch in der Perilymphe im Vergleich zum Initialwert auf mehrere hundert Prozent
  • Erhöhung der Diffusionsstrecke, dadurch eine erhöhte Sauerstoffversorgung

Im Gegensatz dazu führt eine normobare Oxygenierung (normaler Umgebungsdruck) zu viel geringeren Anstiegen des Sauerstoffpartialdruckes in der Perilymphe.

Mehr Infos für Mediziner >.

Persönlicher Kontakt

Sie haben Fragen zur Therapie? Sie wollen mehr zu unseren Leistungen wissen? Rufen Sie uns an oder füllen Sie hier und jetzt unser Formular zur direkten Kontaktaufnahme aus. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Zum Patientenformular-x

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green