HBO-Therapie bei Retinitis pigmentosa / Retinopathia pigmentosa

Retinopathia pigmentosa bzw. Retinitis pigmentosa ist eine durch Vererbung oder spontan entstehende Netzhautdegeneration, bei der die Photorezeptoren zerstört werden. Die Stäbchen und Zapfen der Sinneszellen verkümmern. In der Regel führt die Erkrankung zur peripheren Gesichtsfeldeinschränkung (Tunnelblick). Wie schnell die Krankheit fortschreitet, hängt von den zugrunde liegenden Ursachen ab. Es gibt derzeit keine Behandlungsmethode, die Retinopathia pigmentosa heilen kann.

 

Retinopathia  pigmentosa – Wie hilft die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) ?

Eine aufwändige Studie* zeigt jedoch, dass sich das Fortschreiten der Erkrankung zumindest verlangsamen lässt. In dieser Studie wurden Patienten über 10 Jahre mit der Hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) behandelt. Zwei Drittel der 44 mit HBO behandelten Patienten sprachen auf die Therapie gut an. Mit Hilfe von insgesamt 255 Therapie-Sitzungen konnte bei ihnen das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamt werden. Das wiederholte Überangebot an Sauerstoff durch die HBO verhinderte bei diesen Patienten das weitere Absterben der Photorezeptoren (Stäbchen der Sinneszellen). Bis zu 80 Prozent der noch bestehenden Sehkraft konnte erhalten werden.

 

*Vingolo-Studie: Slowing the degenerative process, long lasting effect of hyperbaric oxygen therapy in retinitis pigmentosa.

HBO als Chance - Erfolgreiche Behandlung eines fast schon erblindeten Patienten (2010)

Behandlungsziel weit übertroffen: Patient kann nach HBO-Behandlung am Druckkammerzentrum Freiburg deutlich besser sehen

Ein 54jähriger Serbe lebt im Großraum Paris. Die Exilgruppe chattet miteinander und Herr S. offenbart in diesem Kreis, dass er schlechter und schlechter sieht und bald blind wird. Man rät ihm, nach Zürich zu einer Augenärztin zu fahren und sich dort beraten zu lassen. Diese schließlich empfiehlt ihm die hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) am Druckkammerzentrum Freiburg….

Patientenbericht weiterlesen

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
 HBO2 Freiburg HBO2 Karlsruhe HBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular:
Informationen im Überblick

Symptome und Anzeichen

  • Einengung und Ausfälle des Gesichtsfeldes
  • gestörtes Dämmerungssehen und Nachtblindheit
  • verlängerte Anpassungszeit an unterschiedliche Lichtverhältnisse und Störungen des Kontrastsehens
  • Blendungsempfindlichkeit
  • Störung des Farbsehens

Erfolgschancen mit HBO

  • Bester Beginn der HBO: so früh als möglich
  • Behandlungsziel: Verbesserung des Metabolismus der Sehzellen, Verlangsamung der Sehverschlechterung
  • Erfolgsaussichten: abhängig vom Stadium der Retinopathia pigmentosa
  • Behandlungsdauer: Patienten mit Retinopathia pigmentosa können die HBO einmalig im Sinne einer Initialbehandlung oder analog der Studie nach Vingolo nutzen. Wir raten analog der Studie nach Vingolo zur konsequenten Anlehnung an das Studien-Design, um den gewünschten Therapie-Erfolg mit größtmöglicher Sicherheit zu erreichen. Behandlungsdauer: 10 Jahre
  • Vermeidung von Unfall- und Krankheitsfolgen: Verlust der bestehenden Sehkraft, drohende Erblindung, Erhalt der Selbstständigkeit

Informationen für Ärzte

Die Hyperbare Sauerstofftherapie ist in der Lage, den Krankheitsverlauf einer Retinopathia pigmentosa positiv zu beeinflussen.

  • Dies konnten Vingolo et al im Rahmen einer 1b-Studie bereits 2008 nachweisen: „Slowing the Degenerative Process, Long-Lasting Effect of Hyperbaric Oxygen Therapie in Retinitis Pigmentosa“

Es besteht durch die HBO-Therapie die Möglichkeit, den Erblindungsprozess zu verlangsamen. In Einzelfällen konnte die Sehkraft sogar verbessert werden.

Mehr Infos für Mediziner >.

Persönlicher Kontakt

Sie haben Fragen zur Therapie? Sie wollen mehr zu unseren Leistungen wissen? Rufen Sie uns an oder füllen Sie hier und jetzt unser Formular zur direkten Kontaktaufnahme aus. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Zum Patientenformular-x

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green