Was kostet die HBO-Behandlung in den HBO2 Druckkammerzentren?

Die exakten Kosten für die Behandlung mit Hyperbarer Sauerstofftherapie richten sich nach der jeweiligen Indikation und Behandlungsdauer. Deshalb erhalten Sie von uns nach eingehender Beratung und ggf. Untersuchungen einen detaillierten Kostenvoranschlag. Wir beraten und unterstützen Sie bei Ihrer Antragsstellung. Selbstzahlern bieten wir individuelle Lösungen, die HBO für sich zu nützen (s. unten).

 

Kostenübernahme durch Versicherungen: HBO ist eine wirtschaftliche Therapie

Die Hyperbare Sauerstofftherapie ist eine für Patienten und Kostenträger wirtschaftliche Therapie.

Sie bietet Gewinn bzw. Erhalt von Lebensqualität und die Vermeidung von Folgekosten durch chronische oder sich verschlimmernde Leiden.

Private Krankenkassen erstatten die Therapiekosten in der Regel. Nach neuesten Rechtsprechungen übernehmen die privaten Krankenversicherungen die Kosten der HBO dann, wenn mindestens eine qualifizierte Studie für die Anwendung der Behandlungsmethode spricht.

Beihilfe: Bei folgenden Indikationen ist die Therapie für Beamte im öffentlichen Dienst beihilfefähig:

  • Tinnitusleiden, die mit Perceptionsstörungen des Innenohres verbunden sind
  • Kohlenmonoxidvergiftung
  • Gasembolie
  • Gasgangrän
  • Chronische Knocheninfektion
  • Septikämie
  • Schwere Verbrennung
  • Periphere Ischämie

Berufsgenossenschaften (Arbeitsunfälle): Empfehlung durch den Durchgangsarzt oder durch den Hausarzt. Die Kostenzusage der zuständigen Berufsgenossenschaft erfolgt direkt an das Druckkammerzentrum Freiburg, Heidelberg oder Karlsruhe.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten nur in Ausnahmefällen (Einzelfallentscheidung). Hier sollte auf jeden Fall die Kostenübernahme vorab mit der Kasse geklärt werden. Interessenten an einer Behandlung mit Hyperbarer Sauerstofftherapie, die gesetzlich versichert sind, erhalten von uns einen Kostenvoranschlag. In jedem Fall sollte ein ärztliches Attest des behandelnden Arztes beigefügt werden, aus dem hervorgeht, welche Behandlungen bisher durchgeführt wurden und dass eine Sauerstoffüberdruck-Therapie als sinnvoll erachtet wird. Auf Basis dieser Informationen trifft die Krankenkasse eine Entscheidung über Kostenübernahme oder Kostenzuschuss zur HBO-Behandlung.

 

Procedere – So kommen Sie zur Hyperbaren Sauerstofftherapie

1. Schritt: Therapieempfehlung durch Ihren behandelnden Arzt
2. Schritt: Mit ihr stellen Sie sich im Druckkammerzentrum Freiburg, Heidelberg oder Karlsruhe vor.
3. Schritt: Kostenvoranschlag/Kostenerstattungsantrag durch das Druckkammerzentrum an Ihre Versicherung.

Behandlungsbeginn nach Klärung der Kostenübernahme durch den Kostenträger und Ihrer Drucktauglichkeitsuntersuchung.

 

Für gesetzlich krankenversicherte Patienten

Wir wollen allen Patientinnen und Patienten die HBO-Therapie ermöglichen. Wenn Sie die Kosten selbst tragen müssen, kommen wir Ihnen bei der Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) entgegen und akzeptieren auf Wunsch Ratenzahlung.

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns:

 

Individuelle medizinische Betreuung bei HBO2

Dr. med. Christian Oest

Leitender Arzt HBO2 Heidelberg
Dr. Christian Oest

Die Hyperbare Sauerstofftherapie ist eine für Patienten und Kostenträger wirtschaftliche Therapie. Sie bietet Gewinn bzw. Erhalt von Lebensqualität und die Vermeidung von Folgekosten durch chronische oder sich verschlimmernde Leiden.

Aktuelles von und über HBO2
Hier auf kurzem Weg Kontakt aufnehmen:
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Gerne rufen wir Sie an!





Bitte wählen Sie Ihren bevorzugten HBO2-Standort:
HBO2 FreiburgHBO2 KarlsruheHBO2 Heidelberg

Oder weiter zum ausführlichen Patientenformular:

Persönlicher Kontakt

Sie haben Fragen zur Therapie? Sie wollen mehr zu unseren Leistungen wissen? Rufen Sie uns an oder füllen Sie hier und jetzt unser Formular zur direkten Kontaktaufnahme aus. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Zum Patientenformular-x

HBO2_BG_Element_blue
HBO2_BG_Element_green